Die Schneekatastrophe

Tagelange heftige Schneefälle

Schneewinterund starker Wind führten 1978/79 zu meterhohen Schneeverwehungen. Ahrenviöl war vom 29. Dezember 1978 bis zum 05. Januar 1979 von der Außenwelt isoliert. Die Jahreswende wurde zu einem unvergesslichen Ereignis. Kein technisches Gerät konnte diese riesigen Schneemassen beseitigen. Unbedingt notwendige Krankentransporte sowie die Versorgung mit Nahrungsmitteln für das Vieh wurden im Bedarfsfall per Hubschrauber aus der Luft erledigt.

Schleswig-Holstein wurde danach erneut von schweren Schneestürmen heimgesucht. Die Schneeverwehungen erreichten eine Höhe von 4-5 Metern. Es wurde der Katastrophenalarm ausgelöst. Vier Tage war Ahrenviöl von der Außenwelt abgeschnitten. Am 17. Februar gelang es mit Hilfe vieler freiwilliger Helfer eine erste Verbindung zur Bundesstraße Husum- Schleswig freizuschaufeln.

Aktuelles

Einweihung des neuen Bildungshauses

mit neuem Feuerwehrgerätehaus  Bei kaltem und nassem Wetter wurde das  Gebäude festlich eingeweiht. Die Freiwillige Feuerwehr Ahrenviöl und der Gemeinderat mit Bürgermeisterin Edith Carstensen… mehr

Flohmarkt 2018

Der Dorf-Flohmarkt 2018 findet statt am 1. Juli 2018 Die Einzelheiten zu Anmeldung und Organisation kann man aus folgender PDF Datei entnehmen: Dorf-Flohmarkt 2018  … mehr

Ankunft der Störche in Ahrenviöl

Storchenpaar 2018

26.3.18: Wie schon einige gesehen haben: der 2. Storch ist da :-) Wen es interessiert, hier der Link zu der Seite "Störche im Norden", wo jeder Storch, das Ankunftsdatum und der Bruterfolg genau… mehr

Ostern 2018

Zum Osterwochenende gibt es gleich zwei Termine in Ahrenviöl:Gründonnerstag Müll sammeln und Ostersamstag Osterfeuer.Zu beiden Terminen lädt die Freiwillige Feuerwehr 🚒 Ahrenviöl ein und sorgt… mehr

Wetter