Die Schneekatastrophe

Tagelange heftige Schneefälle

Schneewinterund starker Wind führten 1978/79 zu meterhohen Schneeverwehungen. Ahrenviöl war vom 29. Dezember 1978 bis zum 05. Januar 1979 von der Außenwelt isoliert. Die Jahreswende wurde zu einem unvergesslichen Ereignis. Kein technisches Gerät konnte diese riesigen Schneemassen beseitigen. Unbedingt notwendige Krankentransporte sowie die Versorgung mit Nahrungsmitteln für das Vieh wurden im Bedarfsfall per Hubschrauber aus der Luft erledigt.

Schleswig-Holstein wurde danach erneut von schweren Schneestürmen heimgesucht. Die Schneeverwehungen erreichten eine Höhe von 4-5 Metern. Es wurde der Katastrophenalarm ausgelöst. Vier Tage war Ahrenviöl von der Außenwelt abgeschnitten. Am 17. Februar gelang es mit Hilfe vieler freiwilliger Helfer eine erste Verbindung zur Bundesstraße Husum- Schleswig freizuschaufeln.

Aktuelles

Kinderfest Organisation

Wichtiger Termin:Mittwoch, 17.05.17 um 20 Uhr im GemeindehausVersammlung zur Organisation des Kinderfestes am 08.07.17Es werden viele Helfer benötigt, je mehr kommen, desto mehr Spaß macht es und… mehr

Gartenbank-Treffen

Leider war niemand sonst beim "Banktreffen", in vier Wochen gibt es einen zweiten Versuch. Etwas Interessantes gab es aber dabei zu erfahren: heute (15.05.17) vor 72 Jahren wurde Ahrenviöl… mehr

Treffen auf der Gartenbank 15. Mai 17:30 Uhr

Romantischer Sitzplatz

"Komm herein, nimm Platz und genieße den Moment" Eine Initiative von Monika Petersen: "Wenn ich durch die Straßen gehe, steht vor fast jedem Haus eine Gartenbank. Hübsch dekoriert mit Blumen und… mehr

Militärübung

vom 9. Mai bis zum 13. Mai findet eine Militärübung statt, die auch Ahrenviöl betrifft: Fallschirmspringer, Flugverkehr, bis zu 2000 Soldaten und bis zu 300 Panzer und gepanzerte Fahrzeuge nehmen… mehr

Wetter

Ahrenviöl
SA, 27.05.2017
Max 29.1° C
Min 11.7° C
 
Wind 3 Bft SSO
Böen bis 4 Bft