Die Schneekatastrophe

Tagelange heftige Schneefälle

Schneewinterund starker Wind führten 1978/79 zu meterhohen Schneeverwehungen. Ahrenviöl war vom 29. Dezember 1978 bis zum 05. Januar 1979 von der Außenwelt isoliert. Die Jahreswende wurde zu einem unvergesslichen Ereignis. Kein technisches Gerät konnte diese riesigen Schneemassen beseitigen. Unbedingt notwendige Krankentransporte sowie die Versorgung mit Nahrungsmitteln für das Vieh wurden im Bedarfsfall per Hubschrauber aus der Luft erledigt.

Schleswig-Holstein wurde danach erneut von schweren Schneestürmen heimgesucht. Die Schneeverwehungen erreichten eine Höhe von 4-5 Metern. Es wurde der Katastrophenalarm ausgelöst. Vier Tage war Ahrenviöl von der Außenwelt abgeschnitten. Am 17. Februar gelang es mit Hilfe vieler freiwilliger Helfer eine erste Verbindung zur Bundesstraße Husum- Schleswig freizuschaufeln.

Aktuelles

Tag der Offenen Tür im Amt Viöl

Am 27. Mai 2017 gibt es einen Tag der offenen Tür beim Amt Viöl. Der Neubau wird festlich eingeweiht. Den Flyer mit dem Programm findet Ihr hier.  … mehr

Kinderringradfahren 2017

Das Kinderringradfahren 2017, das traditionell am 1. Mai jeden Jahres stattfindet, fällt leider aus. Es waren nicht genug Anmeldungen da.  … mehr

Fit for Fire

Anbei die neuen Termine der Fahrradtouren der Freiwilligen Feuerwehr Ahrenviöl. Gäste sind willkommen.... Fit for Fire 2017  … mehr

Wetter

Ahrenviöl
SA, 29.04.2017
Max 13.4° C
Min 1.6° C
Schauerrisiko 40 %
Wind 3 Bft WNW
Böen bis 4 Bft