Die Schneekatastrophe

Tagelange heftige Schneefälle

Schneewinterund starker Wind führten 1978/79 zu meterhohen Schneeverwehungen. Ahrenviöl war vom 29. Dezember 1978 bis zum 05. Januar 1979 von der Außenwelt isoliert. Die Jahreswende wurde zu einem unvergesslichen Ereignis. Kein technisches Gerät konnte diese riesigen Schneemassen beseitigen. Unbedingt notwendige Krankentransporte sowie die Versorgung mit Nahrungsmitteln für das Vieh wurden im Bedarfsfall per Hubschrauber aus der Luft erledigt.

Schleswig-Holstein wurde danach erneut von schweren Schneestürmen heimgesucht. Die Schneeverwehungen erreichten eine Höhe von 4-5 Metern. Es wurde der Katastrophenalarm ausgelöst. Vier Tage war Ahrenviöl von der Außenwelt abgeschnitten. Am 17. Februar gelang es mit Hilfe vieler freiwilliger Helfer eine erste Verbindung zur Bundesstraße Husum- Schleswig freizuschaufeln.

Aktuelles

Vortrag über Telemedizin

Einladung zu einem Vortrag über Telemedizin am 25. September 2017  19:00 Uhr. Es ist keine Anmeldung erforderlich und der Eintritt ist frei. Vortrag über Telemedizin in der Koogshalle… mehr

Ringreiten 2017

Das Ringreiten 2017 stand unter dem Motto "Umzug", dieses mal kein Umzug durch das Dorf, sondern Umzug in die Behrendorfer Reithalle. Vielen Dank an den Reitverein Obere Arlau und seinen… mehr

Schwimmbadsaison ist zu Ende

Freibad 2017

Eine trotz vielen Regens erfolgreiche Saison ist zu Ende. Viele Schwimmkurse für Groß und Klein, Aquagymnastik und Frühschwimm-Regelung haben das Freibad täglich mit Leben erfüllt. Gedankt werden… mehr

Heiteres Gedächtnistraining

für Jedermann/-frau im Gemeindehaus Ahrenviöl in einer netten Gruppe. Der gemeinsame Spaß an der Sache, Lachen und Fröhlichkeit erfreuen diese Vormittage. Es ist keine Voranmeldung nötig, Kosten… mehr

Wetter

Ahrenviöl
SA, 25.11.2017
Max 8.9° C
Min 2.7° C
Schauerrisiko 20 %
Wind 4 Bft WEST
Böen bis 5 Bft