Eine erfolgreiche Schwimmbadsaison

Das Freibad am Schulstandort in Ohrstedt geschlossen zu lassen, war keine Option für eine große Gemeinschaft von ehrenamtlichen Unterstützern. Die Bürgermeister der dazugehörigen Gemeinden Oster-Ohrstedt, Wester-Ohrstedt, Schwesing, Ahrenviöl, Ahrenviölfeld und Immenstedt sowie das Amt Viöl konnten überzeugt werden. Nachdem ein Hygienekonzept erstellt worden war, konnte das Bad am 15.07.20 öffnen.

Mit Walerij Maksimenko aus Ahrenviöl wurde ein motivierter fester Mitarbeiter gefunden, unterstützt von Jodi Moustafa. Zu den Aufgaben der Betriebsaufsicht gehört neben dem Kartenverkauf, der Überwachung des Hygienekonzeptes und der Registrierung der Besucher auch die Reinigung der sanitären Anlage und der Schwimmbecken sowie die Kontrolle und Überwachung der gesamten Badtechnik.

Ein großes Team von ehrenamtlichen Rettungsschwimmern unter der Koordination von Anika Lütt hat großartige Arbeit geleistet, denn selbst beim Früh- und Spätschwimmen musste eine Aufsicht anwesend sein. Bei großem Andrang wurden sogar zwei Rettungsschwimmer benötigt, denn es durften nur 50 Personen gleichzeitig im Becken schwimmen, d. h. Anzahl und Abstand der Badegäste mussten auch kontrolliert werden.

Das tolle Sommerwetter trug natürlich auch zum Erfolg bei, so wurde die Öffnungszeit verlängert bis  Ende September, da konnte man wegen der Dunkelheit beim Früh- und Spätschwimmen nur mit mitgebrachter Taschenlampe am Beckenrand die Orientierung behalten und am Saisonende hatte das Freibad dann an jedem Tag geöffnet.

Viele Gruppen nutzten das Freibad und freuten sich über das von der nahen Biogasanlage erwärmte Wasser, dafür ein extra Dankeschön an dieser Stelle!

Schulschwimmen, Früh- und Spätschwimmen, Schwimmunterricht und Abnahme von Abzeichen sowie mehrere Aquafitnesskurse wurden angeboten. Der „Schwimmbus“ des SZO , ein Tauchverein und etliche Wettkampfschwimmer fanden auch noch Platz am Rande der Öffnungszeiten. Auch hier mussten immer Rettungsschwimmer anwesend sein, wer an dieser Aufgabe Interesse hat, kann sich gerne bei Anika Lütt melden, die Kurse finden dann in Bredstedt statt.

Nach dem Abbaden am 30.09. freuen sich alle Helfer schon auf die nächste Saison mit hoffentlich wieder gelockerten Auflagen.

 

Karina Söth, Gemeindevertretung Ahrenviöl

Im Oktober 2020